Fragen und Antworten über Vinylböden

Unsere Angaben basieren nach Auskün­ften der Marken-Hersteller: Tilo Design Vinyl und West­on Silent Step
Tilo erfüllt die Vor­raus­set­zun­gen der CE-Kennzeichnung nach EN 14041
West­on Silent Step ver­fügt über das Ü-Prüfzeichen mit ein­er Bau­rechtlichen Zulas­sung vom TÜV Rei­hn­land

Was ist ein Vinylboden?

Ein Vinyl­bo­den ist eine Bodenart, der in gewerblichen wie auch pri­vat­en Wohn­bere­ichen ver­legt wer­den kann. Vinyl­bö­den gibt es zum kleben und mit Clic Sys­te­men. Vinyl­bö­den wer­den aus PVC (Polyvinylchlo­rid) hergestellt.

Was ist ein Clic Locking System?

Clic-Locking-System auf Deutsch Klick-Verriegelung-System

Clic-Systeme gibt es in ver­schiede­nen Aus­führun­gen, mit dem entsprechen­den Paten­ten. Die Vinyl­bo­den Die­len haben an den Außenkan­ten speziell gefräste Pro­file, (siehe Bild unten) das Ver­riegelungssys­tem wird ein­fach aneinan­der einge­hängt. Diese Verbindung hat den Vorteil, dass sie Leim los ist und eine schwim­mende Ver­legung ange­wandt wer­den kann. Die Ver­legung ist rel­a­tiv ein­fach, auch wenn Sie nur wenig handw­erk­lich­es Geschick besitzen, kön­nen Sie Böden mit Clic-Locking-System sel­ber ver­legen.

Alter­na­tiv gibt es Kle­bevinyl mit ein­er Ein­bauhöhe von 2,5 mm

Da der Estrich oft uneben (auch bei Neubaut­en) ist, sollte der Unter­grund bei voll­flächiger Verkle­bung der Böden mit ein­er Aus­gle­ichs­masse sorgfältig ges­pachtelt wer­den. Durch den Ein­satz von Aus­gle­ichs­masse und Kle­ber hebt sich der niedrigere Anschaf­fung­spreis von Kle­bevinyl gegenüber dem Klick­vinyl auf. Der Arbeit­saufwand für verklebte Vinyl­bö­den ist höher als bei schwim­mend ver­leg­baren Böden. Wir empfehlen das verkleben von Vinyl­bö­den möglichst von einem Fach­mann durch­führen zu lassen.

Sind Vinylböden Gesundheitsschädlich?

Antwort ja
Bei älteren Böden wurde Asbest fest­gestellt, dass ein erhe­blich­es Kreb­srisiko darstellt. Daher rate ich Ihnen alte Vinyl Boden­beläge vom Fach­mann entsor­gen zu lassen. Bei geprüften Vinyl­bö­den der neuen Gen­er­a­tion beste­ht keine Gefahr.
Antwort nein
Nicht bei Böden der Marken Tilo Design Vinyl, West­on Silent Step. Es wer­den keine tox­is­chen oder ander­weit­ig kennze­ich­nungspflichti­gen Weich­mach­er bei der Her­stel­lung ver­wen­det. Es sind keine Schw­er­met­alle und keine Formalde­hyde enthal­ten. Acht­en Sie bei der Anschaf­fung von Vinyl­bö­den auf das Ü-Prüfzeichen, oder auf die CE-Kennzeichnung nach EN 14041

Sind Vinylböden recyclebar?

Antwort ja
Antwort: ja (Tilo Design Vinyl und West­on Silent Step) Vinyl ist recy­cle­bar, nach dem ein­schmelzen kann das Mate­r­i­al wieder ver­wen­det wer­den.

Sind Vinylböden antistatisch?

Antwort ja
(Tilo Design Vinyl und West­on Silent Step) sind anti­s­ta­tisch
Antwort nein
Nicht jed­er Her­steller bietet anti­s­ta­tis­che Böden an

Sind Vinylböden Allergiker geeignet?

Antwort ja
(Tilo Design Vinyl und West­on Silent Step)sind Allergik­er geeignet
Antwort nein
Nicht jed­er Her­steller bietet Allergik­er geeignete Böden an

Sind Vinylböden Fußbodenheizung geeignet?

Antwort ja
(Tilo Design Vinyl und West­on Silent Step)Für Warmwass­er Fuß­bo­den­heizung. Die Tem­per­atur der Ober­fläche des Belags sollte nicht mehr als 27 Grad Cel­sius über­schre­it­en.
Antwort nein
nicht für elek­trische Fuß­bo­den­heizung geeignet

Ein Gedanke zu „Fragen und Antworten über Vinylböden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.